Jetzt weiß ich, warum die Georgier Wassermangel haben. Eigentlich haben sie keinen Wassermangel, denn aus jeder Felsritze scheint Wasser zu kommen. Häufig schmeckt das Wasser schweflig und noch viel häufiger wird dieser oder jener Quelle eine heilende Wirkung zugesprochen. In den Städten und Dörfern kann es aber häufig passieren, dass mehrere Stunden am Tag kein Wasser aus dem Wasserhahn kommt. In Tetritskaro kommt samstags den ganzen Tag kein Wasser. In Tbilisi, kommt in dem Stadtviertel Saburtalo meist nachmittags nur ein dünnes Rinnsal aus dem Hahn.

Ein georgischer Kollege berichtete mir folgendes: Wenn ein Georgier einen schlechten Traum gehabt hat, dann geht er, bevor er mit einem anderen Menschen spricht, zu einem Wasserlauf, wie z.B. zu einem Bach, und erzählt dem Bach den schlechten Traum. Vielleicht nimmt der Bach den schlechten Traum und die Sorgen mit. Oder aber der Wasserlauf ist so laut, dass der schlecht träumende Georgier dem Bach seinen schlechten Traum anvertrauen kann, ohne das eine andere Person mithört.

In der Stadt ist dies, so mein Kollege, anders. Hier gibt es keinen Bach. In Tbilisi gibt es den Fluss Mtkvari, doch der ist ziemlich schmutzig. Dem vertraut wahrscheinlich keiner seine schlechten Träume an. So schlimm können die Träume nicht sein. In der Stadt laufen Georgier mit ihrem schlechten Traum zum Wasserhahn, lassen diesen laufen, und erzählen dem Wasserstrahl ihren schlechten Traum. Doch offensichtlich sind die Zeiten nicht gut in Georgien und es haben möglicherweise viele Georgier schlechte Träume. Gegen Mittag, wenn alle schlechten Träume in Wasch- und Spülbecken hinein erzählt worden sind, und halb Georgien aufatmet und beruhigt und erleichtert das Tagewerk beginnen kann, gibt es kein Wasser mehr. Erst abends sprudelt es wieder aus dem Wasserhahn. Die schlechten Träume Georgiens werden derweil durch die Kanalisation in den Mtkavri geleitet, diesen dreckig-braunen Albtraumfluss.

Viele Fischer stehen auf Brücken oder am Ufer und fangen aus dieser Brühe frische Fische. Die kann man dann kaufen, essen, und das machen wohl viele. Sie essen ihre schlechten Träume wieder auf und sprechen am Morgen wieder mit dem Wasserhahn.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Wassermangel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s