Es war ein schöner Workshop, den ich Tatjana Thelen organisieren durfte. Ethnologen aus der Völkerkunde und Volkskunde diskutierten (ein wenig) ob man etwas mehr zusammenrücken könnte. Ein kleiner Workshop, der niemandem weh getan hat. Und das, obwohl das Thema z.B. in Marburg eine gewisse Aktualität hat. Die Uni-Leitung möchte, dass die Fächer zusammengehen. Aber von Marburg war kaum die Rede, denn die Ton angebenden Häuptlinge beider Fächer waren nicht da. Alle hatten gute Gründe, doch vielleicht war es auch ein Zeichen. Ich hatte am Schluss dafür plädiert, wie es bereits im Call for Paper zu unserer Veranstaltung bereits angedeutet wurde, dass man doch die Zusammenarbeit in einem gemeinsamen Institut anstreben sollte. Das meinte ich allgemein, und nicht auf Marburg bezogen. Natürlich nicht. Meine Aussage wurde auch höflich ignoriert (wie gesagt „Ein kleiner Workshop, der niemandem weh getan hat …“).

Der Workshop war auch der erste, den wir als Sprecher der RG Europa organisiert hatten (neuer Versuch hier). Die RG ist jedoch nicht sehr viel mehr als eine Mailingliste, so scheint es mir. Rückmeldungen gab es im Vorfeld des Workshops kaum. Noch nicht einmal negativer Art. Unser Workshop wurde höflich ignoriert. Auch wenn es vielleicht nicht ganz so klingt: Der Workshop hat mir Spaß gemacht und ich bin sehr glücklich, alle Vortragenden und Gäste in Marburg kennen gelernt zu haben. Es war ein schöner Workshop, den ich Tatjana Thelen organisieren durfte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s